FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Hollywood Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Paul - Ein Alien auf der Flucht ist eine Sci-Fiction-Komödie aus dem Jahre 2011.

StoryBearbeiten

Es handelt sich dabei um einem zwei Männer, die in Kalifornien Urlaub machen. Auf dem Weg zur Area 51 begegnen sie Paul, einem Alien. Der schaut sie nicht lange an, und schon geht der eine Mann vor Erschrockenheit zu Boden. Paul erklärt dem einen Mann, währ er ist, wie er auf der Erde gelandet ist, dass seine Freunde ihn in paar Tagen abholen werden und dass die FBI hinter ihm her ist. Paul war freundlich genug und durfte in den Wagen einsteigen. Während der Fahrt wird öfters mal vom FBI sein Wagen untersucht, aber mehr außer Essen, Trinken und die zwei Männer fanden die Polizisten nicht, da Paul zwei besondere Sachen kann. Wenn er die Augen schließt, kann er tote Lebewesen wieder lebendig machen und wenn er die Nase zu hält, wird er unsichbar. Jedoch klapp das mit dem Nasezuhalten nur eine Zeit lang, da er nicht für immer die Nase zuhalten kann und keine Luft bekommt, aber dann sind die Polizisten schon weg. Später nehmen sie noch ein Mädchen mit. Diese muss auch erstmal begreifen, dass ein Alien im Wagen sitzt. Als ihr Vater davon wusste, geht er neben den Coups, die jetzt auch entdeckt haben, dass der Alien im Wagen sitzt auf die Suche nach Paul. Eine alte Dame, die die Besatzung im Wagen trifft, kennt Paul gut, und freut sich ihn wieder zu sehen. Doch plötzlich kracht vieles zusammen, alle suchen Paul. Der Chef der FBI schickte zwei Polizisten, um Paul zu suchen, aber beide fallen von der Autobahn, stürzen in die Tiefe und kommen unglücklich zu Tode. Nun muss der Chef ihn finden, der später aber später. Am Ende wird der Vater des Mädchen wieder gut und die anderen Aliens kommen und bringen ihn heil wieder zurück nach Hause.

Dieser Film ist nicht für Leute unter 0 Jahren freigegeben
USK ab 0